Logo Fernsehturm Hamburg

Die hier gemachten Angaben sind Ergebnisse von teilweise widersprüchlichen online-Recherchen.
Sollten Sie falsche Angaben entdecken, korrigieren Sie diese bitte in einer E-Mail. Bitte nennen Sie hierbei den Fehler, die richtige Angabe und Ihre Quelle.
Vielen Dank!

Chronik des Hamburger Fernsehturms

Benannt wurde der Turm nach dem Hamburger Heinrich Hertz, Entdecker der elektromagnetischen Wellen.

Der Grundstein für den Hamburger Fernsehturm wurde am 25.05.1965 gelegt.
Fertig gestellt wurde er am 12.04.1968.

Endgültig für Besucher eingeweiht wurde der Fernsehturm am 11.11.1968 und schon am 27.05.1971 berichtete das Hamburger Abendblatt von der dreimillionsten Besucherin.

1980 wurde man das erste Mal aufmerksam auf die durch sauren Regen entstandenen Schäden. Daraufhin wurde 1982 eine Fassadenreinigung und -reparatur begonnen, die 2 Jahre dauern sollte und mit 1,7 Millionen DM veranschlagt war. Die Sanierungskosten erhöhten sich um 800.000 DM für die massiven Überdachungen im Umkreis des Fernsehturms.

Nach 17 Jahren wird im Jahr 1985 die Küche des Drehrestaurants aus dem Erdgeschoss in die Restaurantetage verlegt. Die Post investiert 8 Millionen DM in schnellere, stromsparende Fahrstühle, neue Fensterscheiben und Sicherheit.

Direkte Quellen

diverse Artikel des Hamburger Abendblattes